Team

Martin Paschmann, M.Sc.

Martin Paschmann

ist seit Dezember 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei ewi ER&S und Doktorand am EWI. Zuvor studierte er Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung elektrische Energietechnik an der RWTH Aachen. Herr Paschmann beschäftigt sich in seiner Arbeit vorrangig mit Preisbildung und -prognose, Handel an Kurzfristmärkten und Strommarktdesign.

Kontakt
+49 (0)221 - 27729 300
Lebenslauf

Studien

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Black Swans (Risiken) in der Energiewende

Die Energiewende hat eine große Bedeutung für die Energieversorgung und die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Die vorliegende Studie soll zur Vorbereitung eines politischen Risikomanagements nicht erwartete oder unwahrscheinliche Ereignisse dahingehend untersuchen, ob und welche energiepolitischen und gesamtwirtschaftlichen Wirkungen sie entfalten können. Darauf aufbauend soll untersucht werden, welche (politischen) Vorsorge- und Reaktionsmöglichkeiten ergriffen werden können. Die Aufgabe der Studie liegt daher darin, wesentliche Risiken für die Energiewende und insbesondere den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu identifizieren, zu selektieren und auf ihre Wirkungen hin zu untersuchen.

Auftraggeber: ewi ER&S

Ökonomische Effekte eines deutschen Kohleausstiegs auf den Strommarkt in Deutschland und der EU

ewi ER&S greift mit der Studie „Ökonomische Effekte eines deutschen Kohleausstiegs auf den Strommarkt in Deutschland und der EU“ ein im Januar 2016 von Agora Energiewende veröffentlichtes Konzept zum Kohleausstieg in Deutschland auf. Der Agora-Vorschlag sieht eine vorzeitige Abschaltung aller deutschen Kohlekraftwerke bis 2040 sowie eine Stilllegung der durch den Kohleausstieg frei werdenden CO2-Zertifikate im europäischen Emissionshandelssystem vor. Auf Grundlage des ewi-Strommarktmodells DIMENSION werden die Mehrkosten und Verteilungseffekte dieser Doppelmaßnahme für den deutschen und europäischen Strommarkt berechnet. Der Kohleausstieg wird wirtschaftstheoretisch eingeordnet und seine projizierten Kosten zur erreichten Vermeidung von CO2-Emissionen ins Verhältnis gesetzt.

Auftraggeber: Bundesverband Braunkohle

Auswirkungen von deutschen CO2-Vermeidungszielen im europäischen Strommarkt

Endbericht des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln (EWI).

Projekte

Consequences of German Bidding Zones
Support for the Review of a Corporate Strategy
Studie zur Prognose der Preise und Mengen am Sekundärregelleistungsmarkt
Entwicklung eines Verfahrens zur Ausgleichsenergiepreisvorhersage und dessen Umsetzung in einem Tool
Wirtschaftliche Bewertung eines Pumpspeicherkraftwerks
Weiterentwicklung des Verfahrens zur Vorhersagbarkeit von Strompreisen im Intraday-Markt

Working Papers

Decoding Restricted Participation in Sequential Electricity Markets

Andreas Knaut, Martin Paschmann
Juni 2017
[PDF-Download]

Price Volatility in Commodity Markets with Restricted Participation

Andreas Knaut, Martin Paschmann
Januar 2017
[PDF-Download]

Zeitschriften

Ökonomische Effekte eines deutschen Kohleausstiegs

Harald Hecking, Jürgen Kruse, Martin Paschmann, Alexander Polisadov, Theresa Wildgrube; 2016
In: et – Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Vol. 66 (11), pp. 27-29.
[Link]

CO2-Vermeidungsziele für den deutschen Stromsektor im europäischen Kontext

Joachim Bertsch, Dietmar Lindenberger, Martin Paschmann, Johannes Wagner; 2016
In: VIK Mitteilungen, Vol. 1|2016, pp. 23-26.

Auswirkungen von deutschen CO2-Vermeidungszielen im europäischen Strommarkt

Joachim Bertsch, Dietmar Lindenberger, Martin Paschmann, Johannes Wagner; 2015
In: et – Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Vol. 65 (9), pp. 33-36.
[Link]

Effekte nationaler Emissionsminderungsziele im europäischen Strommarkt – Eine modellbasierte Analyse für Deutschland

Joachim Bertsch, Dietmar Lindenberger, Martin Paschmann, Johannes Wagner; 2015
In: Zeitschrift für Energiewirtschaft, Vol. 39 (3), pp. 163-170.
[Link]