Team

Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge

Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge

unterstützt seit Juni 2015 ewi ER&S als Senior Advisor. Außerdem ist Herr Prof. Dr. Bettzüge seit 2007 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln sowie gleichzeitig geschäftsführender Direktor und Vorsitzender der Geschäftsleitung des EWI. Neben seinen Leitungsaufgaben befasst sich Prof. Bettzüge vorrangig mit institutionellen und wirtschaftswissenschaftlichen Grundsatzfragen der Energiewirtschaft und der Energiepolitik.

Kontakt
+49 (0)221 - 277 29 108
Lebenslauf

Studien

Förderer: E.ON Climate & Renewables North America

Germany’s Wind and Solar Deployment 1991-2015

Im Rahmen einer Forschungskooperation mit der Stanford Universität erarbeitete das Energiewirtschaftliche Institut (EWI) die Case Study ‚Germany’s Wind and Solar Deployment 1991-2015 – Facts and Lessons Learnt‘ zur Energiewende in Deutschland. Als zentrales Element der Energiewende gilt der Ausbau von Wind- und PV-Kapazitäten in Deutschland, wobei die der EU kommunizierten nationalen EE-Ausbauziele (NREAP) bisher übertroffen wurden. Dies basierte auf einem großzügigen und für Investoren risiko-minimierenden Fördersystem (EEG) sowie vorteilhaften Netzanschlußbedingungen – trotz vergleichsweise mäßig vorhandenen natürlichen Ressourcen, speziell für PV. Gleichzeitig stellen die Kosten des Fördersystems eine Herausforderung dar. Eine weitere erfolgreiche Systemintegration erneuerbarer Energien bedarf zusätzlicher System-Flexibilität, einer Stärkung des europäischen Strombinnenmarkts sowie Anpassungen im Marktdesign. Hierbei stellen die beiden in dieser Vergleichsstudie mitbetrachteten U.S.-Bundesstaaten Kalifornien und Texas interessante Best-Practice Beispiele für kurzfristigere Handelsfristen auf den Strommärkten sowie regionalisierte Preissignale dar.

Förderer: E.ON Climate & Renewables North America

Solar and Wind Deployment: A Comparison of Experiences in Germany, California and Texas

Angesichts der globalen Klimawandelproblematik verfolgen Deutschland wie auch die zwei U.S.-Bundesstaaten Kalifornien und Texas Dekarbonisierungsstrategien auf Basis erneuerbarer Energien, welche mit unterschiedlichen Policy-Instrumenten verfolgt werden. Die im Rahmen einer Forschungskooperation mit der Stanford Universität vom Energiewirtschaftlichen Institut (EWI) erarbeitete Vergleichsstudie ‚Solar and Wind Deployment: A Comparison of Experiences in Germany, California and Texas – Facts and Brief Analysis‘ zeigt auf, dass der Ausbau von Wind und PV in Deutschland vergleichsweise schnell mit nicht zu vernachlässigbaren Kosten erfolgt ist und dass die beiden U.S.-Märkte die Investitionsbedingungen für Wind und PV durch dreierlei Maßnahmen verbessern könnten: 1. Reduktion von institutionellen Hemmnissen und Transaktionskosten, 2. Einführung eines CO2-Preises (Texas) oder Erhöhung des CO2-Preises (Kalifornien), 3. die Einführung spezifischer Förderung für Wind und PV, falls stichhaltige zusätzliche Gründe für eine technologie-spezifische Förderung bestehen.

Auftraggeber: Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Trendstudie Strom 2022 – Belastungstest für die Energiewende

Diese Studie liefert erstmals eine umfassende Analyse der Energiewende. Hier werden zentrale Einflussgrößen der Energiewende hinsichtlich ihrer Wirkung auf die energiepolitischen Zielkategorien Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Umweltverträglichkeit geprüft.

Projekte

Erlösanalyse eines GuD-Kraftwerks – Einfluss der Maßnahmen des Eckpunkte-Papiers „Strommarkt“

Working Papers

Solar and Wind Deployment: A Comparison of Experiences in Germany, California and Texas.

Marc Oliver Bettzüge, Christina Elberg, Felix Höffler, Jakob Peter
Dezember 2015
[PDF-Download]

Germany’s Wind and Solar Deployment 1991 – 2015

Marc Oliver Bettzüge, Christina Elberg, Felix Höffler, Jakob Peter
Dezember 2015
[PDF-Download]

Zeitschriften

Zwischen Rhetorik und Realität – Perspektiven der deutschen Energiepolitik

Marc Oliver Bettzüge; 2016
In: et – Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Vol. 66 (10), pp. 8-13.
[Link]

Ausbau der erneuerbaren Energien und der Wettbewerb zwischen leitungsgebundenen Infrastrukturen

Marc Oliver Bettzüge, Helena Schweter; 2016
In: EY Studie: Geschäftsmodelle 2020 - Wie in der Energiewirtschaft zukünftig noch Geld verdient werden kann, p. 30.
[Link]

COP 21 – Euphorie, Ernüchterung und Perspektiven für globale Treibhausgasminderung

Marc Oliver Bettzüge, Jakob Peter; 2016
In: ifo Schnelldienst, Vol. 69 (3), pp. 26-29.
[Link]