Team

Dipl.-Phys. Florian Weiser

Florian Weiser

ist seit November 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei ewi ER&S und Doktorand am EWI. Zuvor studierte er Physik in Karlsruhe und in Amherst, Massachusetts/USA mit Fokus auf Datenanalyse und Rechnernutzung. Bei ewi ER&S beschäftigt sich Herr Weiser mit der Modellierung von Gasmärkten und kurzfristigen Elektrizitätsmärkten.

Kontakt
+49 (0)221 - 27729 210
Lebenslauf

Studien

Auftraggeber: ewi ER&S

European gas grid through the eye of the TIGER: investigating bottlenecks in pipeline flows by modelling history

In Kooperation mit dem Oxford Institute for Energy Studies hat ewi ER&S mithilfe des TIGER Modells historische Bottlenecks in den europäischen Pipeline-Netzen untersucht, welche zu einer Entkopplung von Gaspreisen in Europa geführt haben.

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Black Swans (Risiken) in der Energiewende

Die Energiewende hat eine große Bedeutung für die Energieversorgung und die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Die vorliegende Studie soll zur Vorbereitung eines politischen Risikomanagements nicht erwartete oder unwahrscheinliche Ereignisse dahingehend untersuchen, ob und welche energiepolitischen und gesamtwirtschaftlichen Wirkungen sie entfalten können. Darauf aufbauend soll untersucht werden, welche (politischen) Vorsorge- und Reaktionsmöglichkeiten ergriffen werden können. Die Aufgabe der Studie liegt daher darin, wesentliche Risiken für die Energiewende und insbesondere den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu identifizieren, zu selektieren und auf ihre Wirkungen hin zu untersuchen.

Auftraggeber: EWI

EWI Security of Supply Update: Simulation of current gas market developments in Europe with a special focus on Germany

Die Kurzstudie ist ein Update der Studie “An Embargo of Russian Gas and Security of Supply in Europe (2014)”. Unter Verwendung des TIGER-Modells werden Auswirkungen von unterschiedlichen Extremereignissen auf die europäische sowie die deutsche Versorgungssicherheit von Erdgas im März 2015 untersucht. Die untersuchten Ereignisse umfassen einen einmonatigen Transitstopp von russischem Erdgas durch die Ukraine, ein einmonatiges russisches Lieferembargo in die EU sowie eine Kältewelle, die mit den Wetterverhältnissen im März 2013 vergleichbar ist. Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen, dass trotz niedriger Speicherfüllstände im Februar 2015 die deutsche Versorgungssicherheit von Erdgas gewährleistet ist. Lediglich wenn mehrere Extremereignisse wie ein einmonatiger russischer Lieferstopp und eine Kältewelle aufeinandertreffen ist mit geringen Versorgungsausfällen zu rechnen. Weiterhin zeigt die Studie, dass die Versorgungsausfälle in Osteuropa stärker ausfallen würden.

Auftraggeber: EWI

An Embargo of Russian Gas and Security of Supply in Europe

Die Studie ‚An Embargo of Russian Gas and Security of Supply in Europe‘ analysierte im Rahmen von hypothetischen Szenarien die Auswirkungen von verschieden lang andauernden Gasembargos gegen Russland.

Auftraggeber: Auftraggebergemeinschaft Wintershall/Statoil

Potenziale von Erdgas als CO2-Vermeidungsoption

Die Auftraggeber-Gemeinschaft Wintershall / Statoil hat das EWI beauftragt, aus ökonomischer Sicht die Potentiale von Erdgas als Vermeidungsoption für Kohlenstoffdioxid (CO2) in den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr (PKW) zu untersuchen. Ein besonderes Augenmerk der Studie liegt auf dem Vorliegen negativer CO2-Vermeidungskosten, d.h. dem Zusammenfallen von ökologischem und ökonomischem Rational. Während in den Bereichen Wärme und Verkehr die CO2-Vermeidungskostenkurven und zugehörigen Technologiemixe in der aktuellen Situation (2015) betrachtet wurden, wurden für den Stromsektor zusätzlich Analysen für die Jahre 2020 und 2030 durchgeführt. Ein Resultat der Studie ist, dass Erdgas in den untersuchten Sektoren unter bestimmten Bedingungen die kostengünstigste Vermeidungsoption darstellt.

Projekte

Turkey’s role as a Future Energy Hub
Marktabgrenzung Gasspeicher
Versorgungssicherheit Erdgas 2023 – der Beitrag von Erdgasspeichern
Identifying congestion in the German gas grid
Simulation of Ukraine Gas Transit Scenarios
Die Auswirkung von Nord Stream II und „more capacity“ auf die europäischen Gasflüsse – modellbasierte Analyse mit dem TIGER-Modell
Analysis of European gas flows with a special focus on the Ukraine
Konsistenz von Energieeffizienzrichtlinien hinsichtlich der CO2-Emissionen von Heiztechnologien im häuslichen Bereich
Potentiale von Erdgas als CO2-Vermeidungsoption im Bereich Heizwärme und Trinkwassererwärmung
Entwicklung eines Optimierungsmodells für gewinnmaximierende Anreizsysteme
Verfahren zur Verbesserung der Vorhersagbarkeit von Strompreisen im Intraday-Markt

Working Papers

Tender Frequency and Market Concentration in Balancing Power Markets

Andreas Knaut, Frank Obermüller, Florian Weiser
Januar 2017
[PDF-Download]

Zeitschriften

Flexibilization of Steam Power Plants as Partners for Renewable Energy Systems

Marcel Richter, Florian Möllenbruck, Frank Obermüller, Andreas Knaut, Florian Weiser, Hendrik Lens, Daniel Lehmann; 2016
In: Conference Proceedings Power Systems Computation Conference.
[Link]

The Economic Power of Energy and the Need to Integrate It with Energy Policy

Reiner Kümmel, Dietmar Lindenberger, Florian Weiser; 2015
In: Energy Policy, Vol. 86, pp. 833-843.
[Link]

An embargo of Russian gas and security of supply in Europe

Harald Hecking, Christopher John, Florian Weiser; 2015
In: Zeitschrift für Energiewirtschaft, Vol. 39(1), pp. 63-73.
[Link]